Foto: Christiane-Barbara Julius
Hannover, 27. September 2019

Ute Szameitat wird in die Landessynode gewählt

Die Wahl zur 26. Landessynode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers ist abgeschlossen. Die Mitglieder der Kirchenvorstände und der Kirchenkreistage sowie die Pastorinnen und Pastoren der Landeskirche haben per Briefwahl 66 Mitglieder für das Kirchenparlament bestimmt. Wahlberechtigt waren insgesamt knapp 13.000 Personen. Zu ihrer ersten Sitzung tritt die Landessynode vom 20. bis 22. Februar 2020 zusammen.

"Ganz herzlich gratuliere ich den neu gewählten Synodalen. Sie übernehmen einen wichtigen und herausfordernden Dienst. So werden sie die Rahmenbedingungen für die Arbeit in unseren Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen mitgestalten und über die Zukunftsperspektive unserer Kirche nachdenken", sagte Landesbischof Ralf Meister. "Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und wünsche ihnen für ihre Aufgabe Gottes Segen."

Im Vergleich zur Wahl vor sechs Jahren ist der Frauenanteil der gewählten weiblichen Synodalen von 46% auf 55% gestiegen. Von den neu gewählten Synodalen sind 46 zum ersten Mal Mitglied der Landessynode, 20 gehören bereits der aktuellen Landessynode an. Die Wahlbeteiligung lag bei 58,18%, vor sechs Jahren waren es 66,27%.

Insgesamt hatten in den zehn Wahlkreisen 79 Männer und 62 Frauen für das Kirchenparlament kandidiert. „Ein großer Dank gilt allen Kandidatinnen und Kandidaten, die sich für die Wahl zur Landessynode haben aufstellen lassen und so die Bereitschaft gezeigt haben, im größten Leitungsorgan der Hannoverschen Landeskirche Verantwortung zu übernehmen," so Landesbischof Ralf Meister.

Die neue Landessynode wird insgesamt 80 Mitglieder haben. Davon sind 66 gewählt (19 ordinierte Pastorinnen und Pastoren, 10 beruflich in der Kirche Mitarbeitende und 37 Ehrenamtliche). Weitere 12 Synodale werden in den nächsten Monaten vom Kirchensenat ernannt. Darunter müssen vier Personen sein, die jünger als 27 sind und von der Landesjugendkammer vorgeschlagen werden. Der Abt zu Loccum und ein Lehrstuhlinhaber/eine Lehrstuhlinhaberin der Theologischen Fakultät der Universität Göttingen sind verfassungsgemäß in der Landessynode vertreten.

Für den Wahlkreis 6 (Kirchenkreise Celle, Gifhorn, Soltau, Walsrode, Wolfsburg-Wittingen) gilt folgendes Ergebnis:

Ordinierte Pastor*innen: Franziska Baden, Christian Berndt

Berufliche Mitarbeitende: Nina Hollung

Ehrenamtliche: Dr. Jörg Zimmermann, Johannes Klapper, Ute Szameitat, Dr. Dirk Häger

Text: Benjamin Simon-Hinkelmann