Foto: Ulla Evers

Zeltlager am Weltraumbahnhof

09. August 2021

48 Mädchen und Jugend im Feriencamp in Offendorf

Zeltlager in Offendorf (Foto: privat)

Vom 24.07. bis 02.08. hat der KKJD ein Zeltlager in Offendorf oganisiert - dieses Jahr bestanden Leitung und Team zum ersten Mal nur aus Ehrenamtlichen.

Der Weg in den Weltraum beginnt bei Travemünde ... Oder nicht? Jedenfalls erklärte die Evangelische Jugend des Kirchenkreises Gifhorn den kleinen Ort Offendorf am Hemmelsdorfer See zu ihrem Weltraumbahnhof. Dort fand das erlebnisorientierte und pädagogisch betreute Kinder- und Jugendcamp in den Sommerferien wieder statt. Gleichzeitig wurden dort zwölf Jugendliche zu Jugendgruppenleitern ausgebildet und erhielten zum Abschluss ihre „Juleica“.

Unter dem Motto „Hoch hinaus – der Weltraum wartet“ fanden umfangreiche kreative und handwerkliche Aktivitäten statt. Basteln von Ufos, Gestaltung ganzer Planetenwelten sowie die Gestatung von Planetenstaubbeuteln und Raumfahrer-Outfits standen auf dem Programm. Natürlich hielten sich die angehenden Astronaut:innen mit Aufenthalten im Schwimmbad fit und übten verkleidet und mit darstellendem Spiel Begegnungssituationen mit Außerirdischen ein. Nachtwanderung, Lagerfeuer mit Stockbrot und die immer wieder beliebte Disco rundeten das Programm ab. Während des Bergfestes spielten Kinder und Betreuer dem Motto gemäß ein selbstgeschriebenes Science-Fiction-Theaterstück. Durch ein abgestimmtes und erfolgreiches Hygienekonzept wurde für Kinder und Betreuer ein Stück Normalität möglich, was alle sichtlich genossen haben. Ach ja, die Raumkapsel landete nach neun Tagen wieder wohlbehalten auf dem Gifhorner Schützenplatz.

Auch für das nächste Jahr ist wieder ein Zeltlager, dann unter einem neuen Motto, geplant. Es stehen begrenzt freie Plätze zur Verfügung. Der Kirchenkreis wird über die genauen Daten und Platzkapazitäten informieren.