Neue Pastoren für Wesendorf

Ehepaar Junghans übernimmt die Nachfolge von Pastor Fricke

Nina und Moritz Junghans stellen sich als Pastorenehepaar in Wesendorf vor:

Wir sind das Pastorenehepaar Nina und Moritz Junghans. Wir kommen im Februar nächsten Jahres in den Kirchenkreis, denn wir werden die Pfarrstelle in Wesendorf und eine der Pfarrstellen in der Stiftung Diakonie Kästorf übernehmen.

Noch sind wir im Vikariat im Kirchenkreis Lüneburg, in den Gemeinden Reppenstedt und Scharnebeck. Nach dem zweiten Examen im Dezember kommen wir für den Probedienst in ihre Region. Ursprünglich kommen wir beide aus der Region Hannover, genauer aus Sehnde und Burgdorf. Studiert haben wir zuerst in Berlin, danach in Münster. Zum Abschluss des Studiums waren wir dann noch kurz an der Uni Göttingen.

Wir freuen uns darauf nach dem Wohnen in einem kleinen Dorf vor den Toren Lüneburgs mal wieder in einem etwas größeren Ort zu wohnen und nicht ständig aufs Autofahren angewiesen zu sein. Außerdem haben wir Lust, die neue Umgebung mit dem Fahrrad zu erkunden. Wir sind nämlich begeisterte Radfahrer und haben ein Stufentandem auf dem man uns in der Region antreffen kann.

Und natürlich freuen wir uns auch auf die Arbeit in den Gemeinden. Aus meiner Vikariatsgemeinde bringe ich, Nina, Erfahrung und Spaß an neuerer Kirchenmusik mit. Und ich, Moritz, bringe Erfahrung aus der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit, die ich gerne in den vorhandenen Teams einbringen würde.

Wir sind gespannt auf viele neue Menschen und Orte im Kirchenkreis Gifhorn und darauf, Sie kennenzulernen.

Herzliche Grüße
Nina und Moritz Junghans

Foto: privat

Ordination und Einführung


Der Kirchenkreis Gifhorn begrüßt eine neues junges Pastorenehepaar.
Anfang Februar wurden Nina und Moritz Junghans in Wesendorf von Lasup. Dieter Rathing ordiniert. Die Kirchengemeinde freut sich, dass die Stelle so schnell nach dem Ruhestand von Pastor Fricke besetzt werden konnte.
Das Pastorenehepaar teilt sich nicht nur die Gemeindestelle. Sie teilen sich auch eine Stelle in der Dachstiftung Diakonie in Kästorf. Dort wurden sie Mitte März in der Lazaruskirche Kästorf mit 40 anderen Mitarbeitenden der Dachstiftung  unter anderem auch den Mitarbeiterinnen der Kita „ Abrahams Kinder“ eingeführt.