Foto_KircheGifhorn30slider

Foto: Ulla Evers

Kirchenmusik

Die Chöre proben wieder

Schon vor den Sommerferien haben die Kantorei und der Posaunenchor die Probenarbeit wieder aufgenommen - in abgespeckter Form. Erlaubt waren zunächst bis zu vier Singende oder Spielende im Gemeindesaal. Das war eine kleine Mutprobe für die einzelnen SängerInnen, die auch noch mit Abstand quasi solistisch singen mussten. Die Kantoreimitglieder haben das aber ganz selbstbewusst umsetzen können. Klasse! 

Dann wurde es möglich, auch die Kirche als Probenort mit bis zu sechzehn Personen und großem Abstand zu nutzen. Dort sind die akustischen Verhältnisse eine Herausforderung. Sich gegenseitig hören ist nämlich ein wesentlicher Teil beim gemeinsamen Musizieren. Das ist bei dem großen Abstand nicht immer gut möglich. Hingegen ist der Nachhall in der Kirche zugleich ein Vorteil, weil der Klang weitergetragen wird und nicht sofort verpufft. Die BläserInnen haben auch in kleinerer Besetzung die Kirchen klanglich gefüllt. Herrlich!

Es bleibt eine Herausforderung, die Probenarbeit unter diesen Bedingungen zu gestalten. Die Freude darüber, dass es wieder möglich ist, überwiegt auch bei den Mitgliedern der Chöre. Und übrigens: Gott freut sich auch über einzelne Musizierende in Probe und Gottesdienst, die ihn durch die Lieder loben!

Probezeiten der Chöre

Die Chöre proben wieder regelmäßig unter Einhaltung der aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregelungen!

Di 19:30 Uhr Posaunenchor, Gemeindehaus St. Nicolai, Steinweg 19, Gifhorn
Mi 16:00 Uhr Kinderchor, Gemeindehaus St. Nicolai, Steinweg 19, Gifhorn
Der Kinderchor startet wieder nach den Sommerferien bzw. am Mi, 26.8.!
Do 19:30 Uhr Kantorei, Gemeindehaus St. Nicolai, Steinweg 19, Gifhorn
 

Gifhorner Orgelsommer

Der Gifhorner Orgelsommer feiert in diesem Jahr sein 10 jähriges Bestehen. Ins Leben gerufen wurde er 2010 von Christa Bausch, Kirchenmusikerin von St. Altfrid. Die Konzerte fanden damals ausschließlich in der St. Bernward-Kirche statt. Seit 2018 ist der Orgelsommer ökumenisch aufgestellt und wird zusammen mit der St. Nicolai-Gemeinde, vertreten durch Kreiskantor Raphael Nigbur, organisiert. „Auch wenn die Konzertreihe etwas verspätet beginnt, sollen die einzelnen Konzerte nicht weniger anspruchsvoll und interessant werden“, verrät Nigbur. „Im Gegenteil. Neben dem Publikum bereits vertrauten Organisten werden auch neue Künstler den Orgelsommer gestalten.“ Die Konzerte finden jeweils sonntags um 17 Uhr in einer der beiden Kirche (St. Bernward, St. Nicolai) statt. Für die Konzerte in der St. Bernward-Kirche ist eine vorherige Anmeldung notwendig. 

Dafür bitte eine Email mit der Angabe von Name und Adresse an st.bernward@altfrid-gifhorn.de schreiben. Die Besucher erhalten eine Bestätigungsmail, die bitte zum Konzertbesuch mitzubringen ist. Für die Konzerte in der St. Nicolai-Kirche besteht keine Anmeldepflicht. Der Eintritt ist wie immer frei. Da durch die derzeitigen Abstandsregeln die Kirchen nicht so besetzt werden können wir sonst, wird den Besuchern die Kollekte am Ausgang besonders ans Herz gelegt. Herzliche Einladung von den beiden Kirchen!

Die Konzerttertmine vom Gifhorner Orgelsommer 2020:

20.09. St. Bernward-Kirche

Michael Pürerfellner, Hannover - Trompete

Arne Hallmann, Langenhagen - Orgel

04.10. St. Nicolai-Kirche

Torsten Laux, Düsseldorf

Corona als Musiktitel

Corona in der Musik - eine Erläuterung von Raphael Nigbur:
Die Fermate (italienisch fermare ‚anhalten‘) ist in der Musik ein Ruhezeichen in Form einer nach unten offenen Parabel mit Punkt in der Mitte über einer Note oder Pause, das auch als Aushaltezeichen verwendet wird, Innehalten in der Bewegung anzeigt oder dem Solisten signalisiert, diese Stelle nach seinem individuellen Bedürfnis zu verzieren. Eine frühere Benennung des Zeichens war Corona (übersetzt: Krone).​

Musikalisches Mittagsgebet in St. Nicolai um 12 Uhr

25.7. Susanne Kuschel und Kerstin Bergmann Eisen, Querflötenduett

Jeweils 12.00 Uhr in der St. Nicolai-Kirche

1.8. Justine Gehring und Silvia Becker (Gesang)

8.8. 4&more (Vokalensemble)

15.8. Petra Michel (Oboe)

22.8. Andreas Sass und Raphael Nigbur (Klavier/Orgel vierhändig)

29.8. Raphael Nigbur (Orgel)

5.9. Vokalensemble Gifhorn

12.9. kein Musikalisches Mittagsgebet

19.9. Stefan Hüter (Saxophon, Querflöte), Daniela Hurlebusch (Gitarre)

26.9. Henning Becker (Cello), Dorothea Becker (Klarinette) und Raphael Nigbur (Klavier)

Kirchenkreiskantor

nigbur_quadrat
Raphael Nigbur
Mobil: 0151 24 13 25 42

Kreisposaunenobmann

Pastor Winfried Gringmuth
Tel.: 05363 705340