leitung

Foto: Gerhard Giebener / pixelio.de

 

Kirchenkreistag

Kirchenkreistag hat sich konstituiert

Die Kirchenvorstandswahlen im letzten Jahr waren der Aufschlag für die Neubesetzung der Gremien auch im Kirchenkreis Gifhorn. Die Gemeinden besetzen damit die übergeordneten Strukturen der Mitbestimmung und Gewaltenteilung in der evangelischen Kirche. Konkret sind das der Kirchenkreistag und der Kirchenkreisvorstand. Bei der konstituierenden Sitzung des Kirchenkreistags haben 76 neue Mitglieder ihre Strukturen gebildet. „Mit Zuversicht“, so Superintendentin Sylvia Pfannschmidt, „geht das Kirchenkreisschiff auf die Reise der nächsten Legislaturperiode von 2019 bis 2025.“  

Zum Vorsitzenden des Kirchenkreistags wurde Pastor Dr. Hans-Günther Waubke gewählt, zu seinem Stellvertreter Mark Folgmann, als Beisitzerinnen Anke Brandes und Pastorin Julia Kettler. In den Kirchenkreisvorstand, dem organisatorisch leitende Gremium des Kirchenkreises, wurden Pastorin Dr. Christiane-Barbara Julius, Pastorin Angelika Meyerdierks, Pastor Jürgen Harting, Waldemar Bartels, Ulrike Himstedt-Munzel, Ferdinand Heller, Isabell Kowalk, Ott-Heinrich von Knobelsdorff und Thomas Häussler gewählt, die zusammen mit Superintendentin Sylvia Pfannschmidt die Belange des Kirchenkreises gestalten werden.

Die Arbeit des Kirchenkreistags findet, neben den Plenumssitzungen, in Ausschüssen statt. Das Gremium wählte Mitglieder für den Stellenplanungsausschuss, den Bauausschuss, den Diakonieausschuss, Finanzausschuss, Jugendausschuss, Ausschuss für Mission-Ökumene-Partnerschaft und den Schulausschuss. 

Nach einem langen Wahlabend blicken die neuen Mitglieder auf ihre nächste Sitzung im Mai. Dann werden unter anderem die beiden Stellvertreter der Superintendentin gewählt.

Hier finden Sie den Übergabebericht der Superintendentin!

 

Der neue Kirchenkreistagsvorstand (KKTV)

Der Kirchenkreistag hat seinen Vorstand gewählt: Zum Vorsitzenden wurde Pastor Dr. Hans-Jürgen Waubke gewählt, zu seinem Stellvertreter Mark Folgmann, als Beisitzerinnen Pastorin Julia Kettler und Anke Brandes.

v.l.n.r.: Ingrid Wendt,  Mark Folgmann, Pastorin Julia Kettler, Pastor Dr. Hans-Günther Waubke, Anke Brandes, nicht auf dem Foto: Superintendentin Sylvia Pfannschmidt, 

Bildung des Kirchenkreistags 2019

Hier finden Sie die Anleitung zur Bildung des Kirchenkreistags!

Info: Der neue KKT wird am 7. März 2019 gebildet.

 

Der Kirchenkreistag ist die parlamentarische Vertretung aller Kirchengemeinden im Kirchenkreis; die Wahlperiode beträgt sechs Jahre. Er bildet sich in der Mehrheit aus Ehrenamtlichen. Der Kirchenkreistag beschließt über den Haushalt, die Verteilung der Finanzen (Finanzsatzung), die Grundstandards (Ziele der Arbeit) und den Stellenplan. Außerdem wählt er den Superintendenten oder die Superintendentin.

Der Kirchenkreistag tagt etwa dreimal im Jahr. Für die gemeinsame inhaltliche Arbeit legt er die politischen Leitlinien fest und gestaltet den äußeren Rahmen.

Der Kirchenkreistag bildet Ausschüsse, die besondere Themen bearbeiten. Im Kirchenkreis Gifhorn gibt es folgende: Finanzausschuss, Bauausschuss, Umweltausschuss, Schulausschuss, Kindertagesstättenausschuss, Diakonieauschuss, Missionsausschuss, Stellenplanungsausschuss.

Vorsitzende des Kirchenkreistags

Hans-Günther_Waubke
Hans-Günther Waubke
Tel.: 05371 62244