Schutzkonzept

gegen sexualisierte Gewalt

Der evangelisch-lutherische Kirchenkreis Gifhorn hat ein Konzept zum Schutz gegen sexualisierte Gewalt beschlossen, das zum 1. Januar 2024 in Kraft getreten ist.

Sollte es trotz aller Präventionsbemühungen zu Verdachtsmomenten oder Vorfällen sexualisierter Gewalt kommen, sagt der Kirchenkreis Gifhorn Betroffenen zu, dass sie verlässlich geschützt und unterstützt werden.
 


 

Kontaktstellen für Betroffene

Fachstelle Sexualisierte Gewalt der Landeskirche Hannovers

Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen Hannover e. V.
Goethestraße 23 (Eingang Leibnizufer)
30169 Hannover
Tel.: 0511 332112

Frauen- und Mädchenberatung bei sexueller Gewalt e.V.
Münzstraße 16
38100 Braunschweig
Tel.: 0531 2336666

Ev. Kirchenkreis Gifhorn

Superintendentin Sylvia Pfannschmidt
Steinweg 19 A (Erdgeschoss, Büro hinten links)
38518 Gifhorn

Sarah Kling
Steinweg 19A
38518 Gifhorn
Tel.: 05371 942613

Kirchenkreisjugenddienst Gifhorn

Präventionsschulungen

Schulungstermine für verpflichtende Fortbildung Prävention sexueller Gewalt

Alle beruflich und ehrenamtlich Mitarbeitende des Kirchenkreises und seiner Gemeinden sowie Einrichtungen sollen bis Ende 2024 an einer Grundschulung zur Sensibilisierung im Bereich sexualisierter Gewalt teilnehmen.

Info-Flyer (Schulungstermine nicht aktuell) zum Download

______________

Folgende Termine stehen zur Auswahl:

  • Samstag, 25.05.2024, von 9 bis 13 Uhr (38527 Meine, Hauptstraße 29, Kirchengemeinde St. Stephani)
  • Dienstag den 13.08.2024 von 17 bis 21.00 Uhr in Meine, Abesbütteler Str. 2 in der dortigen Teestube (KG)

  • Montag, 19.08. in Meinersen im Gemeindehaus St. Georg von 17 bis 21.00 Uhr

Die Schulungen dauern jeweils vier Stunden und finden ab 7 bis maximal 20 Teilnehmer:innen statt. Um eine zeitnahe Anmeldung wird gebeten.

Anmeldemodalitäten:

Die Anmeldungen können direkt über eine Verlinkung auf dem Flyer vorgenommen werden. Alle Veranstaltungen werden bei der Evangelischen Erwachsenenbildung Niedersachsen (EEB) angelegt, eingetragen und sind zudem auch auf der EEB-Website auffindbar.