Foto: Ulla Evers
Foto: Ulla Evers
Foto: Ulla Evers
Foto: Karsten Keding
Foto: Andreas Schulze-Mauk

Migrationsarbeit in der Landeskirche (Ausländer-/Aussiedlerarbeit, ausländische Studierende)

Ein gutes Zusammenleben wächst da, wo sich Menschen kennenlernen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede entdecken, und vor allem: miteinander reden, essen und feiern. Die heutige Kollekte unterstützt interkulturelle Feste in Kirchengemeinden und ermöglicht Kindern und Jugendlichen Nachhilfe- und Freizeitangebote.

Erläuterung

Die Migrationskollekte fördert das Miteinander in der Nachbarschaft, schafft Orte der Begegnung und des interkulturellen Dialogs und unterstützt zugewanderte Kinder mit Hausaufgabenhilfe oder Sprachferien.
Ausländische Studierende aus Entwicklungsländern müssen ihren Lebensunterhalt mit Nebenjobs finanzieren, da sie kein BaföG erhalten. Die Corona-Pandemie hat viele Jobs zerstört. Damit das Studium nicht abgebrochen werden muss, werden Überbrückungshilfen geleistet.

Impuls

Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen.
Matthäus 25,35

Fürbitten

Guter Gott, wir bitten Dich um Zeit:
Zeit um zu rasten, uns umzuschauen, wahrzunehmen.
Zeit um uns mit unseren Mitmenschen vertraut zu machen,
Zeit um zu verstehen und verstanden zu werden.
Zeit um zu lächeln und zu lachen und miteinander zu feiern.

Termine