Notfallseelsorge

Foto: Martin Jäger / pixelio.de

Notfallseelsorge

Notfallseelsorge - Ein Rückblick auf 2016

Pastor Friedhelm Meinecke, der für ein halbes Jahr die Leitung der Notfallseelsorge übernommen hatte, legt die Erfahrungen des Dienstes für 2016 vor. Insgesamt wurden 31 Einsätze von Pastorinnen und Pastoren, Diakoninnen und Diakonen im letzten Jahr übernommen. Die überwiegenden Einsatzorte waren innerhäusliche Gespräche. Am häufigsten benachrichtigen der Rettungsdienst und die Polizei Notfallseelsorger. "Die Notfallseelsorge bleibt ein wichtiger Dienst im Kirchenkreis Gifhorn", so Pastor Meinecke.

Um die Seelsorgerinnen und Seelsorger zeitlich nicht zu überfordern, wird über eine neue Struktur der Dienstpläne nachgedacht. Nach Diskussion verschiedener Alternativen - und nach Beratung durch den Sprengelbeauftragten Karsten Willemer wurde entschieden, dass Tandem-Dienstwochen gebildet werden. Es gibt dann einen eine Person im Vordergrunddienst und einen im Hintergrunddienst.

Zurzeit sind wir 36 Personen im Vorder- und Hintergrunddienst (zwölf im Vordergrund-, 24 im Hintergrunddienst).

Den Neustart mit den Tandem-Dienstwochen beginnt am 8.3. . Bis dahin ist genügend Vorlauf und bis dahin sind die Dienste nach dem alten System weitgehend geklärt.

Den Kollegen aus Freikirche und Gemeinschaft gilt ein herzliches Dankeschön für die kollegiale Mitarbeit!

Noch dieses Jahr im Sommer oder Herbst soll es in unserem Kirchenkreis mindestens einen Fortbildungstag oder ein mehrtätiges Grundmodul zur Stärkung der notfallseelsorgerlichen Kompetenzen geben.

38_FotoNotfallseelsorge
Foto oben: Daniel Rennen / pixelio.de

Notfallseelsorge

Wenn plötzlich nichts mehr so ist, wie bisher...

  • bei einem Verkehrsunfall
  • beim Überbringen einer Todesnachricht
  • bei einem plötzlichen Todesfall
  • bei dem Tod eines Kindes
  • bei einem Suizid
  • bei einem Großschadensereignis

können Sie jederzeit die Rettungsleitstelle-Gifhorn alarmieren.

NotfallseelsorgerInnen sind PastorInnen und DiakonInnen in den beiden Kirchenkreisen des Landkreises: Wittingen für den nördlichen und Gifhorn für den mittleren und südlichen Bereich.

Notfallseelsorger unterliegen der Schweigepflicht. Die diensthabenden NotfallseelsorgerInnen sind über eine Rufbereitschaft für die Rettungsleitstelle erreichbar.

Weitere Informationen finden Sie auf dem Flyer der Notfallseelsorge.

Notfallseelsorge

Renata-Pautsch
Pastorin Renata Pautsch
Westerendstr. 6
38528 Adenbüttel
Tel.: 05304 1249