Leitung

Foto: Ulla Evers

 

Archivpflege

Archivpflege
Foto: Tim Reckmann / pixelio.de

Archivpflege

Die Kirchen sind seit Jahrhunderten das Gedächtnis einer Stadt, einer Gemeinde und einzelner Personen. Anhand von Kirchenbüchern (in einigen wenigen Gemeinden ab dem Jahre 1700!) kommt so manch einer seiner Herkunft auf die Spur. Aber nicht nur dafür ist eine sorgsame Archivpflege notwendig.

Alle sechs Jahre und natürlich bei Pfarrstellenwechsel wird überprüft, ob die wertvollen alten Bücher und Urkunden noch vorhanden sind. Der Archivpfleger berät die Pastorinnen und Pastoren darüber, wie das laufende Schriftgut im Gemeindebüro am besten verwaltet werden kann und was nach einer bestimmten Anzahl von Jahren auch geschreddert werden darf.

Grundsätzlich gilt: Alles, was vor Ort "gewachsen" ist, sollte aufbewahrt werden, zum Beispiel die Gemeindebriefe. Natürlich müssen die Kirchenvorstände auch geeignete Räume für das wertvolle Schriftgut zur Verfügung stellen.

Kontakt

N. N.